Unterricht

Im Rahmen meines Studiums an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“
erlangte ich das Diplom im Bereich Orchestermusik mit Lehrbefähigung. Seither konnte ich im Bereich Einzelunterricht und Ensemble-Coaching vielfältige Erfahrungen sammeln.
Die Arbeit mit der Barocktrompete liegt mir natürlich sehr am Herzen und ich freue mich immer, Einsteiger oder Fortgeschrittene bei der Arbeit mit diesem wunderbaren Instrument unterstützen zu können. Der optimale Einsatz der eigenen Ressourcen, die Arbeit an einer differenzierten Artikulation und im Besonderen ein voller und ausdrucksstarker Klang bilden dabei das Hauptaugenmerk meiner Arbeit. Meine Erfahrung zeigt, dass sich viele Punkte auch auf die moderne Trompete übertragen lassen, sodass auch hier neue Impulse und Ideen mitgenommen werden können.

Sehr gerne arbeite ich auch mit Ensembles in unterschiedlichen Besetzungen. Zum einen kann ich dabei meine Erfahrungen als Instrumentalist einbringen, die ich bei der Mitwirkung in einer Reihe von renommierten Ensembles im Bereich der Alten Musik sammeln durfte. Zum anderen ergeben sich aber auch aus meiner Tätigkeit als Aufnahmeleiter sowie der Beschäftigung mit Musik im Allgemeinen mit ihren Verbindungen etwa zur Physik oder zur Philosophie neue und spannende Impulse.

Lehrtätigkeit:
Unterricht auf privater Basis (Anfänger, Fortgeschrittene und Erwachsene) in Berlin und Basel
Unterricht zur Vorbereitung zu Aufnahmeprüfungen
Dozent für Trompete und Kammermusik im Sommerkurs 2003 in Bogota.
Mitglied der Prüfungskommission der Hochschule Lyon (F) 2009 / 2010 im Fach historische Trompete.
Unterrichtsvertretung an der Schola Cantorum Basiliensis, historische Trompete im Haupt / Nebenfach und Trompetenensemble.
Leiter eines Weiterbildungsseminars an der Musikschule / Konservatorium Zürich für die Lehrkräfte der Bläserabteilung mit dem Thema: Verzierungspraxis in der Alten Musik.

Meinem Honorar liegen die Empfehlungen des SMPV zugrunde. Bei Fragen kontaktieren Sie mich bitte.